Kontakt

Quartiersentwicklungen für Kommunen –
von Einzelprojekten zu Gesamtlösungen

Von der Konzeption über die Finanzierung bis zur Betriebsführung

Ambitionierte Klimaschutzziele und zunehmender öffentlicher Druck stellen Städte und Gemeinden vor große Herausforderungen. Kommunen stehen heute bei der Entwicklung von Quartieren und Stadtteilen vor komplexen Aufgaben, etwa bei der Umsetzung Integrierter Klimaschutzkonzepte (IKK) oder dem Aufbau einer geeigneten Telekommunikationsinfrastruktur. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen bietet die VNG ViertelEnergie GmbH in Kooperation mit der Tilia GmbH Quartierslösungen an, die der Vernetzung von Einzelanlagen zu Gesamtlösungen dienen.

 

Wir helfen Kommunen, dezentrale, hocheffiziente und nachhaltige Lösungen der Quartiersentwicklung umzusetzen – ausgehend von der Energieeffizienz hinsichtlich Wärme- und Stromerzeugung bis hin zu Themenfeldern wie Elektromobilität und Telekommunikationsinfrastruktur. Dabei kombinieren wir städtisches Wohnen mit den lokalen Ressourcen und innovativen Techniken wie Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik, Solar- und Geothermie und bieten dies auch als Contracting-Modelle an.

 

Geovisualisierung von SHAPEwerk

Strukturierte, gezielte und transparente Vorgehensweise

Die VNG ViertelEnergie legt bei der Entwicklung der Lösungsansätze großen Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung mit Blick auf die Umsetzungsfähigkeit und liefert keine „Schubladenkonzepte“. Wir erfassen alle städtebaulichen, demografischen und sozialen Aspekte und leiten daraus technische und wirtschaftliche Einsparpotenziale ab. Auf dieser Basis entwickeln wir konkrete Maßnahmen, die den Gesamtenergieverbrauch und Emissionen reduzieren, gleichzeitig wirtschaftlich und umsetzbar sind. So kann beispielsweise ein Blockheizkraftwerk (BHKW) in ein städtisches Krankenhaus integriert werden, um das gesamte Quartier mit Strom und Wärme über ein Quartiersnetz zu versorgen.

 

Effizienzgewinne und Standortvorteile

Optimale Quartierslösungen erhöhen die regionale Wertschöpfung und führen zur Aufwertung von Wohn- und Gewerbequartieren. Daraus ergeben sich für die Kommune erhebliche Standortvorteile. Darüber hinaus werden CO2-Emissionen deutlich gesenkt, sodass damit wichtige Beiträge zur Energiewende geleistet und gesetzliche Vorgaben erfüllt werden. Gleichzeitig führen Effizienzgewinne zu spürbar reduzierten Energiekosten, was allen Beteiligten zugutekommt. Zusätzlich können mit der Installation eines hochleistungsfähigen Glasfasernetzes sowohl Wohnquartiere als auch Gewerbestandorte spürbar aufgewertet und zukunftssicher gemacht werden.

 

Von der Konzeption über die Finanzierung bis zur Betriebsführung

Als Tochter der VNG AG bringen wir nicht nur unsere jahrzehntelange Erfahrung in Planung und Konzeption von Energieinfrastrukturen ein, sondern übernehmen wahlweise die komplette oder teilweise Finanzierung, Errichtung, Betriebsführung und Optimierung der Anlagen.

In jedem Fall entwickeln wir gemeinsam ein tragfähiges Geschäftskonzept, das alle Stakeholder einbezieht. Sinnvoll im ersten Schritt ist meist die Suche und Beantragung öffentlicher Fördermittel für die Konzeption und Betreuung des Projekts, auch hier sind wir der richtige Ansprechpartner.

Wärme

  • Biogas
  • Geothermie
  • Solarthermie
  • KWK
  • Abwärmenutzung
  • Wärmearealnetze

Strom

  • E-Mobilität
  • effiziente Straßenbeleuchtung
  • Wärmepumpe
  • BHKW
  • KWK
  • Windenergie
  • Smart Metering

Sonstiges

  • Energetische Sanierung
  • Energieversorgung
  • Energiemanagement
  • Speicherlösungen
  • schnelles Internet (WLAN, LWL, Breitband)

Ansprechpartner

Gregor Kaczmarek
Fachverantwortlicher Quartierslösungen

VNG ViertelEnergie GmbH
Braunstraße 7
04347 Leipzig
+49 341 234-93366

E-Mail